Get Dynamische Steuerung von Portfoliorisiken PDF

By Timo Reinschmidt, Prof. Dr. Wolfgang Gerke

ISBN-10: 3835090712

ISBN-13: 9783835090712

Auf der foundation eines Aktienportfolios sowie eines Aktien-/Rentenportfolios untersucht Timo Reinschmidt den ökonomischen Mehrwert einer dynamischen Steuerung von Portfoliorisiken. Hierzu entwickelt er einen neuen vergangenheits- und zukunftsorientierten Varianz-Kovarianz-Schätzer, der neben weiteren, klassischen Schätzverfahren als Grundlage für die Portfoliobildung dient.

Show description

Read or Download Dynamische Steuerung von Portfoliorisiken PDF

Best german_3 books

Zukunftsfeld Dienstleistungsarbeit: Professionalisierung - by Ralf Reichwald, Martin Frenz, Sibylle Hermann, Agnes PDF

Dienstleistungen tragen in Deutschland erheblich zur Wertschöpfung und Schaffung von Arbeitsplätzen bei. Die Generierung von innovativen Dienstleistungen bildet somit eine wesentliche Aufgabe für die Zukunft des Wirtschaftsstandorts Deutschland. Gefragt sind Konzepte für die Professionalisierung von Dienstleistungen und die Zukunft der Dienstleistungsarbeit, die hier von renommierten Autoren aus Wissenschaft und Praxis vorgestellt werden.

Extra info for Dynamische Steuerung von Portfoliorisiken

Example text

A. STEINER/BRUNS (2002), S. 601. '^'^ Vgl. SHARPE (1992), S. 16. ^^^ Vgl. LERBINGER (1984), S. 65. ^^^ Vgl. ZIMMERMANN / ZoGG-WETTER (1992), S. 144. '^^ Das MaB wird berechnet als Uberschuss der Rendite des Portfolios (jip) liber den Zinssatz der risikolosen Anlage (rf), dividiert durch die Standardabweichung des Portfolios (ap). (2-23) SR = ^ Die Sharpe Ratio lasst sich als Risikopramie pro Einheit eingegangenen Risikos interpretieren und stellt sich graphisch als Steigung der Verbindungsgeraden zwischen dem risikolosen Zinssatz und dem entsprechenden Portfolio im ^-a-Raum dar.

Eine hohe aktuelle Volatilitat flihrt so zu einer tendenziell gleichfalls hoheren Volatilitat in der Folgeperiode. Dadurch werden die beschriebenen Volatilitatscluster abgebildet. Man erkennt, dass es sich bei Gleichung (3-2) um einen Moving-Average- (MA-) Prozess handelt und nicht, wie das Akronym ARCH vermuten lasst, um einen autoregressiven (AR-) Prozess. Mit der Definition Vt = Zi - Ot^ lasst sich Gleichung (3-2) jedoch umformen zu:'^^ (3-3) 8 ^ = a „ + X > i < i + ^ mitE[v,]=0. Gleichung (3-3) beschreibt einen AR-Prozess fiir z^- Die Wahl der GroBe q hangt davon ab, wie schnell sich die Volatilitat im Zeitablauf andert bzw.

72. Vgl. BLACK (1972), S. 444-455. Ein einheitlicher Marktpreis des Risikos existiert in diesem Fall nur, falls unbeschrankte Leerverkaufsmoglichkeiten flir das Zero-Beta-Portfolio existieren. h. netto wird nur das Marktportfolio gehalten. Vgl. LiNTNER (1969), S. 347-400. h. ^"* Eine Reihe von empirischen Untersuchungen zum CAPM konnen nachweisen, dass noch zahlreiche weitere unberiicksichtigte Einflussfaktoren existieren. Daher wird dem CAPM oft eine unzureichende eindimensionale Risikobetrachtung vorgeworfen.

Download PDF sample

Dynamische Steuerung von Portfoliorisiken by Timo Reinschmidt, Prof. Dr. Wolfgang Gerke


by Robert
4.5

Rated 4.38 of 5 – based on 29 votes