New PDF release: Die Vorteilssituation von Innovatoren auf elektronischen

By Gertrud Walgenbach, Prof. Dr. Walter Schertler

ISBN-10: 3835007440

ISBN-13: 9783835007444

ISBN-10: 3835055224

ISBN-13: 9783835055223

Gertrud Walgenbach analysiert die Übertragbarkeit des so genannten First-Mover-Advantage auf elektronische Märkte. Anhand der examine empirischer Studien untersucht sie, welche strategischen Ansätze für den Innovator erfolgsrelevant sind, identifiziert daraus die nachfragestrategischen Ziele und leitet erfolgsgenerierende Maßnahmen für die Operationalisierung ab.

Show description

Read Online or Download Die Vorteilssituation von Innovatoren auf elektronischen Märkten : Strategische Relevanz des frühen Markteintritts am Beispiel des Online-Buchhandels PDF

Best german_3 books

Zukunftsfeld Dienstleistungsarbeit: Professionalisierung - - download pdf or read online

Dienstleistungen tragen in Deutschland erheblich zur Wertschöpfung und Schaffung von Arbeitsplätzen bei. Die Generierung von innovativen Dienstleistungen bildet somit eine wesentliche Aufgabe für die Zukunft des Wirtschaftsstandorts Deutschland. Gefragt sind Konzepte für die Professionalisierung von Dienstleistungen und die Zukunft der Dienstleistungsarbeit, die hier von renommierten Autoren aus Wissenschaft und Praxis vorgestellt werden.

Extra info for Die Vorteilssituation von Innovatoren auf elektronischen Märkten : Strategische Relevanz des frühen Markteintritts am Beispiel des Online-Buchhandels

Sample text

Auf Grund der wachsenden Bedeutung des elektronischen Marktes scheint es allerdings nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis eine Adaption der gängigen Gesetze stattfinden wird. 22 Vorteilsmanagement in elektronischen Märkten - Der Multichannel-Anbieter: Unternehmen mit Kernkompetenzen im stationären Geschäft, die eine Übertragung ihrer Marktstellung im elektronischen Markt betreiben (Otto, Karstadt, Tchibo). Das Konzept der Multichannel-Anbieter, also die Kombination von stationärem und elektronischem Geschäft wird aktuell als große Erfolgschance gehandelt.

B. per E-Mail), das Angebot aber schriftlich (z. B. per Fax) erfolgen. Aus diesem Grund werden elektronische Märkte in Abhängigkeit von ihrem Grad der Digitalisierung unterschieden in - elektronisch unterstützte Marktbeziehungen und vollständig mediatisierte Marktbeziehungen. Unter vollständig mediatisierten Marktbeziehungen sind Interaktionen zwischen den Marktpartnern erfasst, die in allen Phasen der Transaktion in einem durchgehenden, integrierten elektronischen System abgewickelt werden. Angebot und Nachfrage finden auf einem elektronischen Marktplatz statt und alle oben aufgeführten Phasen der Leistungskoordination werden komplett elektronisch abgewickelt.

Die Autoren gehen zum damaligen Zeitpunkt davon aus, dass ein vollständig elektronischer Markt einen theoretischen Grenzfall darstellt. Heute gibt es eine wachsende Anzahl von Unternehmen (z. B. Dell, Firstgate,Yahoo, eBay), die Anbieter auf vollständig elektronischen Märkten sind. Diese Meinung vertreten u. a. Schmid 1993, S. 468, und Zerdick u. a. 1999, S. 148. Kritisch zu bemerken ist zu dieser definitorischen Abgrenzung, dass der Grad an Mediatisierung sich nur in einer Dimension wieder findet.

Download PDF sample

Die Vorteilssituation von Innovatoren auf elektronischen Märkten : Strategische Relevanz des frühen Markteintritts am Beispiel des Online-Buchhandels by Gertrud Walgenbach, Prof. Dr. Walter Schertler


by Jason
4.3

Rated 4.39 of 5 – based on 49 votes