Read e-book online Bankenzusammenschlüsse in Europa : die Relevanz der Wahl der PDF

By Andreas Weese, Prof. Dr. Bernd Rudolph

ISBN-10: 3835095838

ISBN-13: 9783835095830

Andreas Weese analysiert die kapitalmarkttheoretische und die empirische Forschung zur Zahlungsform bei Unternehmenszusammenschlüssen und kommt zu dem Ergebnis, dass die Wahl der Akquisitionswährung ein relevanter Faktor für den Erfolg von Unternehmenszusammenschlüssen ist. Ein Kernstück seiner Arbeit ist die Untersuchung anhand eines aktuellen Datensatzes von 117 Übernahmen durch europäische Banken innerhalb des Zeitraums von 1999 bis 2005.

Show description

Read Online or Download Bankenzusammenschlüsse in Europa : die Relevanz der Wahl der Akquisitionswährung als Erfolgsfaktor PDF

Similar german_3 books

Get Zukunftsfeld Dienstleistungsarbeit: Professionalisierung - PDF

Dienstleistungen tragen in Deutschland erheblich zur Wertschöpfung und Schaffung von Arbeitsplätzen bei. Die Generierung von innovativen Dienstleistungen bildet somit eine wesentliche Aufgabe für die Zukunft des Wirtschaftsstandorts Deutschland. Gefragt sind Konzepte für die Professionalisierung von Dienstleistungen und die Zukunft der Dienstleistungsarbeit, die hier von renommierten Autoren aus Wissenschaft und Praxis vorgestellt werden.

Extra info for Bankenzusammenschlüsse in Europa : die Relevanz der Wahl der Akquisitionswährung als Erfolgsfaktor

Example text

2. 1. Akquisitionen und Fusionen als primäre Methode zur Konsolidierung des Bankensektors Bankenzusammenschlüsse, die als Untersuchungsobjekte hinsichtlich der Thematik der Wahl der Akquisitionswährung im Rahmen der vorliegenden Arbeit dienen, sind im Kontext einer Konsolidierung des Sektors zu sehen. 93 Konsolidierung kann aus dem Zusammenschluss bestehender Unternehmen, dem Wachstum der führenden Banken oder aber dem Rückzug schwächerer Konkurrenten resultieren. Für den Zusammenschluss von Banken gibt es wiederum mehrere Alternativen, die je nach Situation ihre Vorzüge bzw.

Bei Berechnung der Anzahl der Bankmitarbeiter pro Filiale nimmt hingegen Großbritannien mit 36,5 Angestellten mit Abstand eine Spitzenposition ein. Dies liegt neben der in Relation zur Bevölkerung hohen Zahl an Bankangestellten auch an der geringen Bankstellendichte, d. h. relative viele Mitarbeiter verteilen sich auf vergleichsweise wenige Filialen. Dagegen kommt Spanien, das Land mit der höchsten Bankstellendichte unter den fünf größten EU-Mitgliedsstaaten, lediglich mit durchschnittlich 6,1 Mitarbeitern pro Bankstelle aus (EU-Durchschnitt: 15,3).

Erweiterten – Filiale in dem betroffenen Gebiet zu erwarten. Liegen die Filialen hingegen räumlich weiter auseinander oder sogar in verschiedenen Märkten, dann ist per saldo nicht automatisch mit Schließungen zu rechnen, da neben der Realisierung von Kostensynergien auch andere Motive – wie z. B. eine Ausweitung des Produktangebots oder erhöhte Diversifizierung – Zusammenschlüsse von Banken begründen. Vgl. hierzu Avery u. , 1999, S. 501f. 118 Vgl. Vander Vennet, 2002, S. 270f. 119 Vgl. Dermine, 2003, S.

Download PDF sample

Bankenzusammenschlüsse in Europa : die Relevanz der Wahl der Akquisitionswährung als Erfolgsfaktor by Andreas Weese, Prof. Dr. Bernd Rudolph


by Kevin
4.0

Rated 4.14 of 5 – based on 15 votes