50 Jahre GVL: 50 Jahre kollektive Rechtewahrnehmung der by Guido Evers, Tilo Gerlach PDF

By Guido Evers, Tilo Gerlach

ISBN-10: 3110248875

ISBN-13: 9783110248876

Show description

Read Online or Download 50 Jahre GVL: 50 Jahre kollektive Rechtewahrnehmung der Leistungsschutzrechte (Schriften zum europäischen Urheberrecht) PDF

Best german_3 books

Read e-book online Zukunftsfeld Dienstleistungsarbeit: Professionalisierung - PDF

Dienstleistungen tragen in Deutschland erheblich zur Wertschöpfung und Schaffung von Arbeitsplätzen bei. Die Generierung von innovativen Dienstleistungen bildet somit eine wesentliche Aufgabe für die Zukunft des Wirtschaftsstandorts Deutschland. Gefragt sind Konzepte für die Professionalisierung von Dienstleistungen und die Zukunft der Dienstleistungsarbeit, die hier von renommierten Autoren aus Wissenschaft und Praxis vorgestellt werden.

Extra info for 50 Jahre GVL: 50 Jahre kollektive Rechtewahrnehmung der Leistungsschutzrechte (Schriften zum europäischen Urheberrecht)

Sample text

18. 4 Loewenheim-Vogel, a. a. , § 38 Rn. 16. 5 Loewenheim-Vogel, a. a. , § 38 Rn. 37; BVerfGE 31, 275 ff. – Schallplatten; BVerfGE GRUR 1990, 181, 183 – Vermietungsvorbehalt; BVerfGE GRUR 1990, 438, 441 – Bob Dylan sowie Loewenheim-Vogel, a. a. , § 38 Rn. 27: Der Grundsatz, nach dem der Urheber tunlichst an jedem wirtschaftlichen Nutzen, der aus seinem Werk gezogen wird, zu beteiligen ist, gilt sinngemäß auch für ausübende Künstler im Rahmen der ihnen zustehenden Rechte. 6 Schricker/Loewenheim-Krüger, a.

III. Das Verhältnis zwischen kollektiver und individueller Rechtewahrnehmung im Zeichen eines gewandelten Marktes . . . . . . . . . . . . . . . IV. Gründe für den Wandel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . V. Ein Ausblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 . . 39 . . . . . 41 43 44 Die GVL ist eine gemeinsame Verwertungsgesellschaft der ausübenden Künstler und Tonträgerhersteller.

Zum anderen kennt das Kartellrecht keinen Freistellungstatbestand zugunsten der kollektiven Verwertung. Ökonomisch betrachtet hat das Urheberrecht die Funktion, ein Problem öffentlicher Güter zu lösen. Urheberrechtlich geschützte Werke sind öffentliche Güter im Sinne der Ökonomik, da sich deren Nutzung durch andere nicht ausschließen lässt (sog. Nichtausschließlichkeit) und die Nutzung des Werks durch eine Person nicht die Nutzungsmöglichkeit durch eine andere Person beschränkt (sog. Nichtrivalität).

Download PDF sample

50 Jahre GVL: 50 Jahre kollektive Rechtewahrnehmung der Leistungsschutzrechte (Schriften zum europäischen Urheberrecht) by Guido Evers, Tilo Gerlach


by Christopher
4.1

Rated 4.26 of 5 – based on 11 votes